Applied Art of Market Research

Daten erheben  |  Zahlen verstehen  |  Erkenntnisse vermitteln.

Prime Market Research

100% auf Ihr Thema, Ihren Markt und Ihre Marke ausgerichtet. Für zielführende und praxisrelevante Ergebnisse

Digital Solution Integration

Von der Modul-Lösung bis zu end-to-end Systemen. Von agil bis komplex. Immer zum Forschungs-, nie zum Selbstzweck

Analysis & Report Service

Studienübergreifend analysieren. Nutzen aus ungenutzen Studien ziehen. Insights auf den Punkt bringen.

Digital Radar: Aktuelle Ergebnisse …

… aus unserem regelmäßigen Projekt zum Monitoring digitaler und artverwandter Themen aus verschiedenen Branchenbereichen.

IMMENSES E-HEALTH POTENZIAL

Darstellung: Bewertung verschiedener E-Health Lösungen (Aufnahme und Verarbeitung von Vitalwerten)

Ein Gerät (ähnlich einem Fitnesstracker) zeichnet Körperwerte auf sendet die Daten regelmäßig an ein medizinisches Institut zur Überprüfung …

Erläuterung der Ergebnisse

Über 70% finden den Gedanken gut, im Fall einer chronischen Krankheit ein Gerät zur Überprüfung wichtiger Körperwerte zu tragen und die Daten kontinuierlich an ein medizinisches Institut zu übertragen. Selbst ohne Krankheit, also zur vorbeugenden Überprüfung von Vitalwerten, steht jeder zweite diesem Gedanken positiv gegenüber. Die Krankenversicherung erscheint dabei als relevanter Partner in Gesundheitsfragen. Allerdings bestehen bei vielen auch Bedenken, die primär datenschutzbezogen sein werden. Entsprechend steigt das E-Health Potenzial nochmal deutlich, wenn die aufgezeichneten Daten offline in der App verarbeitet werden und der Träger die Daten-Weitergabe individuell freigeben kann. Für entsprechende Anwendungen besteht somit (je nach Regulierungslage) ein nahezu unfassbar hohes Potenzial, insbesondere wenn bestehende Bedenken ausgeräumt werden können. Besonders faszinierend ist dabei die sehr geringe Ablehnungsrate. Eine Vielzahl neuer Fragen schließen sich an (Hard- und Software-Formate (UI-Themen), Pricing, Partnerschaften, angebundene Services …).

Infos zum Studiendesign

Die Ergebnisse basieren auf einer CAWI Studie in einem Online Panel mit ca. 500 Befragten im Alter von 16 bis 59 Jahren, die digitale Themen nicht völlig ablehnen. Sie stehen für 38,8 Mio. Menschen in Deutschland.

Die Stichprobe wurde repräsentativ für die Zielgruppe gewichtet. Um die Online-Panel typische Überschätzung digitaler Themen  auszugleichen, wurde zusätzlich ein Gewicht „digitale Affinität“ übernommen.

THE NEXT DIVIDE

Darstellung: Anteil Personen mit hoher Affinität zu digitalen Themen

Zur Erläuterung der Ergebnisse hier klicken

Nachdem die Spaltung der Gesellschaft bezogen auf das Internet mehr und mehr zurückgedrängt wurde, ergibt sich ein neuer digitaler Graben. Die Affinität zu neueren digitalen Themen ist hochgradig abhängig von stark demographisch geprägten Gruppen. Dabei ist festzuhalten, dass mit dem Sample keine Personen über 60 Jahren  befragt wurden, d.h. der klassische Alters-Riss ist von dieser Studie weitestgehend ausgeschlossen. Eine digital affine Zielgruppe ist damit aber auch klar definiert: Männer im Alter bis ca. 40 Jahren mit höherer Schulbildung, einer qualifizierten Tätigkeit bzw. mit Leitungsfunktion und entsprechend hohem Haushalts-Netto-Einkommen.
 

Infos zum Studiendesign

Die Ergebnisse basieren auf einer CAWI Studie in einem Online Panel mit ca. 500 Befragten im Alter von 16 bis 59 Jahren, die digitale Themen nicht völlig ablehnen. Sie stehen für 38,8 Mio. Menschen in Deutschland.

Die Stichprobe wurde repräsentativ für die Zielgruppe gewichtet. Um die Online-Panel typische Überschätzung digitaler Themen  auszugleichen, wurde zusätzlich ein Gewicht „digitale Affinität“ übernommen.

HOHES INTERESSE TRIFFT HOHE ABLEHNUNG

Darstellung: Nutzung von und Interesse an Fitnessarmband oder Smartwatch

 

Zur Erläuterung der Ergebnisse hier klicken

Smartwatches und Fitnessarmbänder erfahren ein hohes Interesse in der befragten Zielgruppe (16-59 J.), wenngleich das Wachstum sich nicht stürmisch weiter entwickeln wird, da die Nutzung die Interessensquote bereits übersteigt. Es handelt sich um ein junges Produkt, welches in der jüngsten Zielgruppen (16-24 J.) ein besonders hohes Interesse erzielt (bei derzeit noch geringer Nutzung von 14%), vermutlich aber noch Kostenbarrieren den (Wunsch-)Kauf verhindern. Die Rate der Ablehner ist mit 40% ausgeprägt und mengenmäßig nahezu deckungsgleich mit den Nutzern und Interessierten. Hier wären in einem nächsten Schritt die wichtigsten Ablehnungsgründe zu identifizieren.

Infos zum Studiendesign

Die Ergebnisse basieren auf einer CAWI Studie in einem Online Panel mit ca. 500 Befragten im Alter von 16 bis 59 Jahren, die digitale Themen nicht völlig ablehnen. Sie stehen für 38,8 Mio. Menschen in Deutschland.

Die Stichprobe wurde repräsentativ für die Zielgruppe gewichtet. Um die Online-Panel typische Überschätzung digitaler Themen  auszugleichen, wurde zusätzlich ein Gewicht „digitale Affinität“ übernommen.

HAUSTECHNIK GEGENÜBER HAUSHALTSGERÄTEN FÜR MOBILE STEUERUNG BEVORZUGT.

Darstellung: Interesse, diese Geräte von außerhalb per App zu steuern

Zur Erläuterung der Ergebnisse hier klicken

Das Thema Smarthome hat eine Vielzahl unterschiedlicher Facetten, eine davon ist die Steuerung der Geräte von außerhalb des Hauses, per App, wenn man unterwegs ist.

Der Wunsch, Haushaltsgeräte fernsteuern zu können hält sich aktuell noch in Grenzen. Am höchsten fällt die Akzeptanz für Geräte mit Wassergebrauch aus: Waschmaschine und Spülmaschine. Fast jeder zweite sieht jedoch keinen Bedarf der Fernsteuerung von Haushaltsgeräten. Anders verhält es sich im Bereich der Haustechnik. Heizung (Kosten & Convenience Aspekte) sowie verschiedene Sicherheitsthemen (von Rollos- bis Lichtsteuerung) werden positiv in Bezug auf eine Off-Home Steuerung gesehen.

Infos zum Studiendesign

Die Ergebnisse basieren auf einer CAWI Studie in einem Online Panel mit ca. 500 Befragten im Alter von 16 bis 59 Jahren, die digitale Themen nicht völlig ablehnen. Sie stehen für 38,8 Mio. Menschen in Deutschland.

Die Stichprobe wurde repräsentativ für die Zielgruppe gewichtet. Um die Online-Panel typische Überschätzung digitaler Themen  auszugleichen, wurde zusätzlich ein Gewicht „digitale Affinität“ übernommen.

AN DER EU-DSGVO KOMMT MAN NICHT VORBEI:

Darstellung: Intensität der Beschäftigung mit den neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung

Zur Erläuterung der Ergebnisse hier klicken

Fast jeder Dritte innerhalb der befragten Zielgruppe hat sich zumindest schon intensiv mit der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung beschäftigt. Fast niemand kommt vollständig an dem Thema vorbei, die Masse bleibt aber gelassen und widmet sich nur wenig oder auch gar nicht diesem Thema. Im beruflichen Kotext gewinnt das Thema erwartungsgemäß an Aufmerksamkeit, sofern man über Leitungsfunktion verfügt oder selbstständig ist.

Infos zum Studiendesign

Die Ergebnisse basieren auf einer CAWI Studie in einem Online Panel mit ca. 500 Befragten im Alter von 16 bis 59 Jahren, die digitale Themen nicht völlig ablehnen. Sie stehen für 38,8 Mio. Menschen in Deutschland.

Die Stichprobe wurde repräsentativ für die Zielgruppe gewichtet. Um die Online-Panel typische Überschätzung digitaler Themen  auszugleichen, wurde zusätzlich ein Gewicht „digitale Affinität“ übernommen.

Sie möchten Ergebnisse für interne Zwecke verwenden? Sprechen Sie uns an.

Marktforschung planen, Ideen entwickeln, Methoden auswählen, Entwicklungen beurteilen, …?

Mehr erfahren Sie in unserem Research-Blog.

Ihre Forschungsthemen sind bei uns gut aufgehoben

Produkt

Der Entwicklungsprozess von der Ideengewinnung, über Akzeptanzmessung bis zu „go to market“ Entscheidungen

Kunde

Von Kundenfeedback über Customer Journey und Experience-Management bis hin zum Touchpoint-Marken-Impact

Markt

Alles über Ihren Markt: Von Usage & Attitude bis Marktanteil, Segmente, Zielgruppen und Personas.

Marke

Die inhaltliche Aufladung Ihrer Marke und wie diese Kunden bindet und potenzielle Kunden anzieht.

Kommunikation

Wirkungsprüfung in Hinsicht auf Ihre Kommunikationsziele, wie Bekanntheits-, Markenaufbau und Salesstrategie

Vertrieb

Überprüfung Ihrer Shops: On- und Offline, auch als Teil Ihres Touchpoint-Management-Systems.

Preis

Die optimale Preisstrategie: Vom Einzelpreis zur markengerechten Preisstrategie

Event

Event-Check von Messestand über Kunden- oder Mitarbeiterevents bis zur Aktionärsversammlung.

Wir machen Marktforschung im ganz Kleinen und ganz Großen möglich.

Klassisch - Innovativ

Online - Telefon - Studio - Mobile - Point of Interest

Ad hoc - Tracking

1

B2B - B2C

Lokal - Regional - National - International

Offline Bericht - Online Report-System

Eine Auswahl unserer Kunden